• Home
  • News
  • Federballschläger und Fußbälle für die Inklusion: VIBRA unterstützt die städtische Realschule Käthe-Kollwitz in Ratingen-Lintorf

Nachrichten

Federballschläger und Fußbälle für die Inklusion: VIBRA unterstützt die städtische Realschule Käthe-Kollwitz in Ratingen-Lintorf

(Kommentare: 0)

Klasse 5 d der Kaethe-Kollwitz-Schule bei der Sichtung der Geschenke

VIBRA überreichte eine große Kiste mit Freizeitspielgeräten für den Schulhof und Lernpuzzles für die Tischarbeit. Mit großem Hallo wurde die Geschenke von den Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d begrüßt. Bunte Fußbälle, Federballschläger und Springseile wurden freudig in Empfang genommen und ausprobiert. Seit letztem Jahr lernen die SchülerInnen mit und ohne Behinderungen gemeinsam unter der Leitung von Klassenlehrerin Petra Sproten und Sonderpädagogin Margot Müller in zwei miteinander verbundenen Klassenräumen.

Im Regelunterricht wird an Schnittstellen gemeinsam im Klassenraum unterrichtet, ansonsten wird getrennt im verbundenen Nebenraum weiter gelernt. Was sich einfach anhört ist in der praktischen Umsetzung für die beteiligten Lehrkräfte häufig schwierig. An der Käthe Kollwitz Schule werden seit zwölf Jahren Erfahrungen mit autistischen Schülerinnen am Standort West gesammelt. Die Klasse 5d, die nun auch lernbehinderte Schüler unterrichtet, stellt für die Realschule eine neue Herausforderung dar, da Methoden für den Unterricht in heterogenen Lerngruppen erst erarbeitet werden müssen, Teamarbeit und soziales Lernen sich als wichtige Aspekte darstellen. Dazu der Leiter der Depandance in Lintorf, Dr. Witthoff: „In der politischen Debatte wird Inklusion leider häufig auf das Finanzielle reduziert. Wir benötigen aber eine Bildungsgemeinschaft, in der Fragen zu personellen, sächlichen und räumlichen Ressourcen gemeinsam erörtert werden. Inklusion ist Neuland für Regelschullehrer und da brauchen wir intensive Auseinandersetzung von allen Seiten“.

VIBRA sieht auch für die Zukunft viel Handlungsbedarf beispielsweise bei der Planung und Vorbereitung des gemeinsamen Unterrichts. Für den Verein sind Konzepte zieldifferenten gemeinsamen Unterrichts Grundlage des inklusiven Lernens. Hier will der Verein durch gezielte Angebote den fachlichen ​Austausch ermöglichen. Eine Hospitation in der Gesamtschule Köln-Holweide ist geplant. Nähere Informationen unter: www.vibra-ev.de/ Aktuelles

Zurück