• Home
  • News
  • VIBRA e.V. mit warmen Geldregen von DKV überrascht

Nachrichten

VIBRA e.V. mit warmen Geldregen von DKV überrascht

(Kommentare: 0)

Kurz vor Jahresende gab noch eine Überraschung für VIBRA e.V. Die DKV MOBILITY SERVICES Group aus Ratingen, Dienstleister für den gewerblichen Güter- und Personentransport, ist auf die Arbeit des Inklusions-Vereins aufmerksam geworden und unterstützte diese mit einer großzügigen Spende von 1250€. Denn alljährlich lädt der Betriebsrat die Mitarbeiter ein, Sachspenden für gemeinnützige Vereine zu sammeln, die die Geschäftsführung mit einer gleichwertigen Geldsumme aufstockt. Diesmal fiel ein Teil der Summe auf VIBRA e.V. und wurde am 14.12.2016 in großer Runde in den Räumen der Geschäftsführung in der Ratinger Zentrale übergeben.

  Gruppenfoto der Spendenübergabe                     
Bildunterschrift (links n rechts):
Heike Steih (DKV), Dr. Alexander Hufnagel (DKV-Geschäftsführung), Barbara Emser (VIBRA e.V.), Karin Keune (VIBRA e.V.), Dr. Werner Hufnagl (DKV-Geschäftsführung), Monika und Lisa Großhanten (VIBRA e.V.), Birgit Maffalsky (DKV-Personalleitung), Ruth Körner (DKV-Betriebsratsvorsitzende)

Der warme Geldregen zu Beginn des Jahres 2017 ist für einzelne Projekte des Vereins ein guter Schub. VIBRA e.V. plant dieses Jahr viele Aktivitäten, die die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Ratingen im Bereich der Bildung, Arbeit und des Wohnens voranbringen sollen. In den allgemeinen Schulen werden Kinder mit Behinderungen zwar unterrichtet, aber es fehlen häufig Materialien oder personelle Unterstützung. Für erwachsene Menschen mit Behinderungen mangelt es an Bildungs- und Freizeitangeboten. Arbeitsstellen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und eigene Wohnungen sind für Menschen mit Behinderungen häufig nicht erreichbar, da hierzu besondere Hilfen erforderlich sind. „Wie und in welcher Form Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft teilhaben können, ist häufig noch vom individuellen Umfeld abhängig“ weiß Barbara Emser von VIBRA e.V. Deshalb freut sich der Verein über Unterstützung, denn damit können generelle Teilhabemöglichkeiten für alle Menschen mit Unterstützungsbedarf gefördert werden. Der Verein ist auf Spenden angewiesen und kann gerne kontaktiert werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben