Nachrichten

Terminankündigung: Den Überblick behalten bei der Inklusion....!

Terminankündigung von Vibra e.V.:  Den Überblick behalten bei der Inklusion…!“

Am kommenden Dienstag, 01.09.2015, steht der Verein Vibra e.V., Verein zur Förderung der Inklusion in Ratingen, wieder zur monatlichen persönlichen Beratung, Unterstützung und Vernetzung in der Ratinger-Innenstadt, im „Laden“, Wallpassage 30, in der Zeit zwischen 10-12 Uhr, zur Verfügung . Karin Keune, Vorstandsfrau des Vereins, informiert zum Thema Inklusion und mögliche Hilfen, die an Schulen und Kindergärten zum Einsatz kommen können. Interessierte, Eltern, MitarbeiterInnen von Einrichtungen, InklusionshelferInnen sind herzlich willkommen, um Fragen und Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

 

 

Weiterlesen …

2015 (Kommentare: 0)

Terminankündigung: Mehr Beratung und Information

Mehr Beratung und Information zur Inklusion. Aktuell: zum Schulanfang!

Ab sofort bietet VIBRA e.V. (Verein zur Förderung der Inklusion in Ratingen), jeden ersten Dienstag im Monat eine persönliche Beratung, Unterstützung und Vernetzung zur Inklusion von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen an.

 

 

Weiterlesen …

2015 (Kommentare: 0)

Investieren die Kommunen in inklusive Bildung?

Elternvereine fragen ihre Kommunen nach der Verwendung der Gelder aus dem "Inklusionsförderungsgesetz"

Am 1. Februar erwarten die Kommunen in Nordrhein-Westfalen einen Geldsegen vom Land. Dann werden ihnen erstmals Zuschüsse für den Aufbau der inklusiven Bildung überwiesen. Fünf Jahre lang wird das Land die Kommunen nach dem "Gesetz zur Förderung kommunaler Aufwendungen für die schulische Inklusion" vom 3.7.2014 mit insgesamt 175 Millionen Euro unterstützen.

Zwölf Elternvereine aus Nordrhein-Westfalen haben heute rund 20 Kommunen angefragt, für welche Investitionen und Maßnahmen sie das Geld vom Land in diesem Jahr genau ausgeben wollen. Denn formal sind die Gelder aus dem "Inklusionsförderungsgesetz" nicht zweckgebunden. 

Weiterlesen …

2015 (Kommentare: 0)

Federballschläger und Fußbälle für die Inklusion: VIBRA unterstützt die städtische Realschule Käthe-Kollwitz in Ratingen-Lintorf

Mit der großzügigen Spende für die integrative Klasse 5d der städtischen Käthe Kollwitz Realschule in Ratingen-Lintorf überraschten Barbara Emser, Karin Keune und Monika Großhanten von VIBRA am vergangenen Freitag die SchülerInnen und Lehrerinnen „Für VIBRA ist es erfreulich, das wir damit unsere Wertschätzung ausdrücken können für die wichtige Arbeit, die an der Käthe Kollwitz Schule geleistet wird.“, fasst Vorstandsfrau Keune zusammen.

Weiterlesen …

2014 (Kommentare: 0)

05 Mai: Inklusion gemeinsam voranbringen: Bilderstrecke

von links nach rechts:

Karin Keune (Vorsitzende VIBRA) Peter Nuschilla (interessierter Bürger), Barbara Emser (Vorsitzende VIBRA), Werner Kleinrahm (Vorsitzender Aktionsgemeinschaft für Behinderte)

Weiterlesen …

2014 (Kommentare: 0)