Kind und Mutter spielen
Zukünftige Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderungen gewählt

zum Kontakt

Zukünftige Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderungen gewählt

Zu sehen sind von links nach rechts: Sami Celik, Nicole Poßberg, Arno Gobetto, Manuela Holtum-Biesecker, Hedi Kuklick, Christine Quandt, Claudia Zenker - Leitung Familienbildungsstätte der Diakonie, Marion Höltermann, Reinhard Lunte - VdK, Hannah Rennecke, Karin Keune, Nicole Jentsch, Christina Hundeshagen, Norbert Pranger

Beim letzten Arbeitstreffen am 06.09.2022 der Ratinger Selbsthilfegruppe (SHG) Beiratsgründung wurden die Mitglieder des zukünftigen Beirats und ihre Stellvertretungen von allen anwesenden Ratingern Bürgern mit Behinderungen gewählt.

Jetzt sind noch einige Schritte auf dem Weg zum Beirat für Menschen mit Behinderungen nötig. Die weitere Vorgehensweise ist mit der Stadt abgestimmt worden. So wurde eine fehlende Rechtsfähigkeit der SHG Beiratsgründung durch ihren Beitritt zur Aktionsgemeinschaft für Behinderte in Ratingen e.V. behoben. Die Aktionsgemeinschaft wird deshalb die zukünftigen Mitglieder mit Behinderungen dem Stadtrat vorschlagen, ebenso die mitarbeitenden Organisationen.

„Die Aktionsgemeinschaft vertritt 15  Ratinger Vereine und Organisationen, die für Menschen mit Behinderungen arbeiten. Sie wird beratend im zukünftigen Beirat mitarbeiten.“ so Karin Keune, Sprecherin der SHG Beiratsgründung und Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft. Mit dabei sind auch die Ratinger Ortsgruppe des VdK, die Familienbildungsstätte der Diakonie, die Lebenshilfe und der Ratinger Verein Show! Zeig Stärke. Ebenfalls vertreten werden die Fraktionen des Rats sein, sie legen selbst fest, wen sie entsenden.

Der Stadtrat muss die zukünftigen Mitglieder des Beirats noch bestätigen und die Satzung beschließen. Gemäß dem Motto „Nichts ohne uns über uns“ hat die SHG Beiratsgründung  bereits einen Satzungsentwurf ausgearbeitet, den die Stadt noch ändern wird. „Voraussichtlich kann der Gründungsprozess noch in diesem Jahr abgeschlossen werden“, so Jörg Rodeike vom Kompetenzzentrum selbstbestimmten Lebens (KSL)  in Düsseldorf, der von Anfang an unterstützend mit dabei ist.

Das nächste Treffen der Aktionsgemeinschaft für Behinderte in Ratingen e.V. findet am 12.10.2022 um 18:00 Uhr im Rolliclub, Stadionring 20, 40878 Ratingen statt. Informationen zum Stand der Beiratsgründung und die Ausarbeitung der Vorschlagslisten stehen auf der Tagesordnung. Wer dabei sein möchte, ist herzlich willkommen.

Zurück zur Newsübersicht

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.
Kontaktlasche Telefon

Karin Keune

Vereinsleiterin

02102 / 8799726

VIBRA e.V.

August-Wendel-Str. 120
40880 Ratingen

02102 / 8799726
info@vibra-ev.de

EUTB-Beratungsstelle

Am Sandbach 32 (Ärzte Haus West)
40878 Ratingen

02102 / 7068540
beratung@vibra-ev.de

Aktuelle Informationen

Politisch teilhaben in Ratingen!
Mit Behinderung können Ratinger in der SHG Beiratsgründung mitarbeiten. Bitte melden Sie sich in der EUTB.